header2

A+ A A-

MVSH personell verstärkt: Manfred Peter als Vizepräsident gewählt!

Die Landesvertreterversammlung als das höchste Organ des Musikerverbandes Schleswig-Holstein (MVSH) tagte am Sonntag, den 2.November 2014 im Nordkolleg Rendsburg. Der Saal war mit 60 Vertreterinnen und Vertretern aus den Musikvereinen gut gefüllt. Nach der musikalischen Eröffnung durch die Nortorfer Spielergarde konnte die Präsidentin, Herlich Marie Todsen-Reese, zahlreiche Gäste begrüßen, darunter den Landtagsabgeordneten, Peter Sönnichsen, als kulturpolitischen Sprecher der CDU Landtagsfraktion, Monika Schorn, Bündnis90/Die Grünen, als Vorsitzende des Kreistagsausschusses für Schule, Sport, Kultur und Bildung, sowie den Ehrenpräsidenten des MVSH Wolfgang Roggatz und die Ehrenmitglieder Hans-Helmut Prestien, Erich Schütz, Gerd Frobös und Hartmut Runge und den stellvertretenden Vorsitzenden der Spielmannsvereinigung Schleswig-Holstein, Udo Wohnsen.

Neben den beiden langjährigen Vizepräsidenten Kay Prieß, zugleich Vizepräsident der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände und Stefan Thomsen konnte eine weitere Vizepräsidentenposition besetzt werden. „Mit der Wahl von Manfred Peter erhält das Präsidium des MVSH eine hervorragende Verstärkung! Ich bin dankbar und freue mich sehr, dass Manfred Peter sich entschieden hat, einen Teil seiner gerade mit Eintritt in den Ruhestand gewonnenen Zeit der Arbeit im Präsidium für die Musikerinnen und Musiker im MVSH zu widmen.“, erklärte die Präsidentin Todsen-Reese. Manfred Peter war zuletzt der Leiter des Heeresmusikkorps I in Hannover und davor langjähriger Leiter des Marinemusikkorps Ostsee in Kiel.

Für den 1.Mai 2016 plant der Musikerverband mit der musikalischen Unterstützung einer großen Zahl seiner Mitgliedsorchester einen Landesmusiktag auf dem Gelände der Landesgartenschau in Eutin. Vorbereitende Gespräche haben dazu mit Verantwortlichen der Landesgartenschau stattgefunden. Hier werden ca. 900 Musiker aus ganz Schleswig-Holstein das Gelände der Landesgartenschau zum Klingen bringen. Die Versammlung begrüßte die Initiative und bestärke das Präsidium den Landesmusiktag umzusetzen.

Unter der Überschrift „Wir wollen Schleswig-Holstein zum Klingen bringen!“ verabschiedeten die Teilnehmer der Landesvertreterversammlung einstimmig eine Resolution mit dem Ziel einer qualitativ ansprechenden und wertigen Laienmusikkultur in Schleswig-Holstein.

Zur Intensivierung der musikalischen Bildung von Kinder und Jugendlichen soll die Zusammenarbeit zwischen den Musikschulen, den Kindertagesstätten, den Schulen und den Mitgliedsorchestern des Musikerverbandes verstärkt werden.

Dazu wurden klare Forderungen formuliert:

  • mehr Musik in der Krippe, im Kindergarten, in der Grundschule und in den weiterführenden Schulen.
  • Stärkung des Instrumentalunterrichtes in allen Altersklassen und in allen Schularten.
  • Stärkung des Instrumentalunterrichtes, der durch den MVSH und seine Mitgliedsvereine geleistet wird.
  • Unterstützung der engeren Zusammenarbeit und von Kooperationen zwischen dem MVSH und seinen Mitgliedsvereinen mit Kindertagesstätten, Grundschulen, weiterführenden Schulen, Musikschulen und der Musikhochschule.
  • weitere ideelle und finanzielle Unterstützung.

„Denn: MUSIZIEREN IST EINE SCHULE FÜR DAS GANZE LEBEN! Der Musikerverband Schleswig-Holstein richtet seinen dringenden Appell an alle Verantwortlichen in Politik und Verwaltung, in den Kirchen, Verbänden und Vereinen, in Kindertagesstätten sowie Grundschulen, allen weiterführenden Schulen und Musikschulen. Wir brauchen ein verlässliches Angebot für Kinder und Jugendliche zum "Musiklernen" und zum "Musikmachen"!
Der Musikgarten und die musikalische Früherziehung müssen zum festen Programmpunkt in allen Krippen und Kindertagesstätten werden und ihre Fortsetzung in verbindlichem, kontinuierlichem Musikunterricht für alle Altersklassen in den Grundschulen und den weiterführenden Schulen finden. Insbesondere das gemeinsame Musizieren in Schulorchestern und in kleinen Gruppen sollte in das Schulangebot integriert werden. Flächendeckender Musikunterricht muss als eine nachhaltige Investition in Bildung und Gesellschaft verstanden und als solche stark gemacht werden!“ So fasste Herlich Marie Todsen-Reese den dringenden Appell zusammen.

Der MVSH ist Schleswig-Holsteins größter Dach- und Fachverband für Instrumentalmusik in der Laienmusik. Die hier zusammengeschlossenen Spielleute und Bläser musizieren in rund 130 Spielmannszügen, Blasorchestern, Fanfaren- und Hörnerzügen sowie zahlreichen anderen Musikgemeinschaften und Ensembles. Insgesamt repräsentiert der MVSH etwa 4250 Musikerinnen und Musiker.

Sehr geehrte Damen und Herren,
über Ihr Interesse und eine Berichterstattung würden wir uns sehr freuen. Für weitere Informationen oder Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung. Die Resolution ist in vollem Wortlaut angehängt.

Mit musikalischen Grüßen

Herlich Marie Todsen-Reese
Präsidentin
Kontakt:
Herlich Marie Todsen-Reese, Präsidentin des MVSH, 0173 - 23 57 295